HOME
Webcam
Datenarchiv
Wetter Schweiz
Wetter Europa
Vorhersage
  Astronomie
  Standort/Station
  Fotokalender
Bildergalerie
  Film
  Links
  Gästebuch

Wetter Schweiz

Wetteraussichten Heute

SF METEO
                                                             

Aussichten               Wetterwarnungen      Naturgefahren Feinstaub
      
        

        Bild anklicken

        Bild anklicken


Satellitenbild Schweiz


Quelle:Sat24.com


Blitzaktivität Schweiz
Blids Spion Schweiz
Verlauf der Blitze
Blitzverlauf Deutschland


Aktuelle Pegelstände Schweiz
 
Quelle: Naturgefahren Kanton BERN

Übersicht Pegelstände Kanton Bern NORD Quelle: Naturgefahren Kanton BERN

Übersicht Pegelstände Kanton Bern SÜD Quelle: Naturgefahren Kanton BERN



Waldbrandgefahr Schweiz

Quelle: Bundesamt für Umwelt BAFU


Schneedaten Schweiz Aktuelle Grafik von November bis April.

Lawinengefahr Übersicht Schweiz Quelle:WSL Institut für Schnee und Lawinenforschung SLF


      1 gering        2 mässig        3 erheblich        4 gross ..... 5 sehr gross

Quelle:WSL Institut für Schnee und Lawinenforschung SLF
 Neuschneesumme24h  Neuschneesumme 3Tage         Schneehöhe      Schneehöhe %
Blitzverlauf Deutschland     Blitzverlauf Deutschland Blitzverlauf Deutschland Blitzverlauf Deutschland



100 Jähriger Kalender für das Jahr 2018 (Venusjahr)

Das Wetter
Das Venus-Jahr ist stets mehr feucht als trocken, wenn man das Jahr insgesamt betrachtet. Es ist zudem schwül und ziemlich warm.

Die vier Jahreszeiten

Frühling
Weil die Kälte des vorangegangenen Sonnen-Jahres ziemlich spät abklingt, gibt es einen späten Frühling. Er ist allezeit feucht, durchschnittlich warm und für alle Früchte günstig; bisweilen ist es aber auch so feucht, dass man nicht gut säen kann, insbesondere auf ohnehin nassen Böden. Später Frost ist kaum zu befürchten. Sobald die Triebe groß genug sind, kann man die Schafe weiden lassen. Sie können auch länger auf den Wiesen bleiben als in anderen Jahren.

Sommer
Wenn die Nässe im Frühjahr nicht allzu groß und andauernd war, folgt im Venus-Jahr üblicherweise ein warmer, schwüler Sommer. In diesen seltenen Fällen wächst ein Spitzenwein. Es ist jedoch eher zu befürchten, dass viel Heu und Getreide auf den Feldern bleibt und verfault. Man sollte deshalb auch die Nachmittage von Feiertagen nutzen, um das Getreide einzubringen. Wenn im Venus-Jahr ein dürrer Sommer herrscht, so wird darauf das Getreide teuer. Ein dürrer Sommer ist zu erwarten, wenn im Februar, März, April oder Mai eine Sonnenfinsternis zu beobachten war oder wenn im Jahr zuvor ein Komet erschienen ist.

Herbst
Der Herbst ist gewöhnlich warm und schön, er dauert aber nicht lange. Darum ist danach zu trachten, dass die Wintersaat bald eingebracht wird. Denn um Mitte November hält für gewöhnlich schon der Winter Einzug, und der Frost kann bis Weihnachten andauern.

Winter
Der Winter ist anfangs leidlich trocken, danach - besonders vom 12. Februar bis zum Winterende - sehr feucht. Es gibt überaus große Regengüsse, die den Häusern, Mensch und Vieh Schaden zufügen. Merke: Obwohl die großen Wassergüsse nicht immer häufig vorkommen, ist dieser Winter doch stets warm und feucht.

 

 

 

   Startseite                    Kontakt                              Impressum